Legal Entity Identifier (LEI)

Um ab 1.1.2018 uneingeschränkt Wertpapier-Transaktionen abwickeln zu können, beantragen Sie rechtzeitig Ihren LEI bis spätestens 31.12.2017.

​Der LEI – Legal Entity Identifier – ist eine weltweit gültige und standardisierte Kennung für Transaktionen am Finanzmarkt, die ab 2018 für die Durchführung von Wertpapiergeschäfte vorausgesetzt wird. Der 20-stellige Code ist durch die ISO 17442 normiert.
Wie erhalten Sie den „LEI“?
Jedes Unternehmen muss seinen „LEI“ selbst auf elektronischem Weg bei einer Vergabestelle beantragen und seinem Kreditinstitut bekanntgeben. Die Kennung für Rechtsträger im Finanzmarkt ist jeweils ein Jahr gültig, das heißt es ist jährlich eine Verlängerung erforderlich. Die Vergabe und Verwaltung des LEI verursacht Kosten in Höhe von rund € 100,00 pa.
Details zu den Vergabestellen:
  • Europas größte Vergabestelle für den LEI ist WM Datenservice in Deutschland
    www.wm-leiportal.org – hier finden Sie genauere Informationen zur Beantragung, Verwaltung und jährlichen Verlängerung.
  • www.leiroc.org/lei/how.htm
Für die Antragstellung halten Sie Ihre Firmenbuchnummer sowie die UID-Nummer bereit. Bitte beantragen Sie den LEI rechtzeitig, da wir nicht einschätzen können, wie lange die Vergabe des LEI dauern wird.